Gesund durch die Kriese mit Danielfasten

Aufgrund der momentanen Lage, den Anraten meines Arztes und den vielen Fragen von euch nun hier eine kleine Zusammenfassung über mein Daniel“fasten“. Fasten ist dabei in Anführungszeichen zu setzen, denn es ist kein normales Fasten wo man weniger isst. Die Quintessenz ist, dass man sich vegan, ohne Zucker und ohne Weizen ernährt. Jeder kann es so lange ausprobieren wie er mag. Ich mache es aus religiösen Gründen 40 Tage lang bis Ostern.

Heute gebe ich euch mal einen kleinen Fastenplan, wie mein Tagesablauf so aussieht seit 3 Wochen. Es ist nur als Idee gedacht, niemand muss es deswegen so machen. Und natürlich machen das nicht nur religiöse Leute. Viele machen es um den Körper mal zu entgiften und gesünder zu leben. Wichtig ist, dass ihr anfangt euch mit gesunder Ernährung zu beschäftigen und was ein Körper so alles brauch um gesund zu bleiben. Wenn ihr das mal raus habt, könnt ihr starten. Wichtig ist drauf zu achten, dass euer Körper alles wichtige bekommt. Aber ich sag euch mal ehrlich die meisten von uns achten kaum drauf und haben Mängel obwohl sie Fleisch, Milch etc essen. Es ist also eine tolle Gelegenheit dich mal damit auseinanderzusetzen. Und für alles was der Körper braucht gibt es eine vegane Alternative. Nutz ruhig das Internet und hol dir Literatur dazu. Es ist echt spannend und du kannst nur gewinnen, denn hier gehts um dich und deine Gesundheit. Also erst selbst informieren, dann mit dem Arzt absprechen (meiner war und ist begeistert) und dann kanns los gehen 🙂 Hier also mein Danielfasten Tagesablauf:

🌸 7:30 Aufstehen, fertig machen

🌸 8:00 Lobpreis singen, Lesepläne lesen, Losungen, in der Bibel lesen (dazu eignet sich die kostenlose App Youversion ganz toll! Lobpreis Playlisten findet ihr hier auf Youtube und auch auf Spotify)

🌸 9:00 lernen fürs Studium

🌸10:00 für mindestens eine Stunde rausgehen, spazieren, walken, joggen etc

🌸11:00 Frühstück/Mittagessen bestehend aus Vollkornbrot/reis/nudeln, selbstgemachtem Hummus oder anderem selbstgemachten Dip/Sauce zb aus frischen Tomaten, Paprika, Avocados, Kokosmilch etc, dazu immer frisches Gemüse und Obst, ein paar Nüsse. Zu trinken sollte man über den Tag mindestens 2 Liter Wasser oder ungesüssten Tee. Ich esse meist zwei Scheiben Vollkornbrot mit Hummus oder Tomaten und Basilikum, dazu eine ganze Paprika, ein paar Nüsse und zum Nachtisch eine Orange/Kiwi/Banane/Apfel. Es ist alles mega frisch, ich esse kaum fertig essen. Und wenn, dann nur von meinem Lieblingschinesen – auch da vegan, ohne Weizen etc. Sonst halt auch mal Vollkornreis oder Vollkornnudeln mit einer frischen und veganen Sauce, Salate aller Art etc.

🌸 ab 12 Uhr dann beginnen dann meist meine Coachings. Dazwischen immer viel trinken, Snacks zwischendurch jederzeit. Obst, Gemüse, Nüsse

🌸 dazwischen Haushalt machen (macht man ihn jeden Tag ist es nie viel Arbeit)

🌸 17/18 Uhr Esse ich immer eine selbstgemachte Suppe oder Eintopf. Zb aus Broccolie, Blumenkohl, Kürbis, Linsen – kann man super für 2-3 Tage vorkochen. Das Rezept ist immer das gleiche: Knoblauch anbraten, mit 1 l Gemüsebrühe ablöschen, Gemüse deiner Wahl + 1-2 Kartoffeln dazu, kochen lassen, dann pürieren, 1 Dose Kokosmilch dazu, würzen und voila! Dazu gibt es meist auch nochmal Vollkornbrot.

🌸 bis 20 Uhr meist noch Coachings danach beginnt meine Relaxzeit.

🌸 bis 21:30 Serien oder Filme schauen, noch was spazieren gehen, runterkommen

🌸 22 Uhr ab ins Bett. Ich lese immer noch in der Bibel bis ich einschlafe.

So das ist soweit momentan mein Tagesablauf und ich fühle mich frischer und fitter als jemals zuvor. Sonntags ist immer Fastenbrechen, da fastet man nicht. Ich ernähre mich an diesen Tagen meist vegetarisch, gönne mir mal was Süßes etc. Aber umso länger ich das mache, umso mehr merke ich, dass ich das alles gar nicht mehr brauche. Und man merkt auch sehr schnell, wie ungut mir persönlich Milch, Zucker, Weizen und Milchprodukte tun. Das merkst du sofort. Also teste es einfach mal aus wenn du lust hast. Hier kannst du mehr darüber lesen: https://www.fitforfun.de/abnehmen/der…Wie gesagt immer mit dem Arzt absprechen vorher, aber meiner ist begeistert 🙂 War gestern nochmal bei ihm und er ermutigt mich sogar auch Sonntags weiter vegan zu essen. Lediglich B12 muss ich täglich einnehmen, weil man das nur in Fleisch findet. Aber sonst muss ich keinerlei Vitaminpräparate mehr zu mir nehmen weil ich so auf mich achte. Übrigens: B12 essen Tiere bzw bekommen es mittlerweile auch ins Futter gemischt weil es aus Mineralien der Erde kommt und Tiere ja immer weniger draussen grasen. Ergo bekommen Tiere b12 auch zugefüttert. Ob ich nun also ein Tier sterben muss für mich und ich es von ihm esse, oder es mir selbst zuführe, ist relativ egal. Zum Veganismus hier ein mega toller aufklärender Channel: @Vegan ist Ungesund und tolle Rezepte findet ihr hier @Pick Up Limes Also ihr Lieben so viel erstmal von mir. Wenn ihr Fragen habt fragt gern 🙂 Bleibt alle gesund! Hier die zwei besten Bücher zum Thema die mir sehr weitergeholfen haben:

WICHTIG (einfach draufklicken):
Befreie dich vom Missbrauch/ Persönliche Beratung 
Kostenlose Videos zur Selbsthilfe
Unsere Facebookseite
Kostenlose Selbsthilfegruppe
Kostenlose Videos Narzissmus erkennen
Kostenlose Artikel über Narzissmus 

Bücher die helfen:

1 thought on “Gesund durch die Kriese mit Danielfasten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.