Narzisstische Beziehung vs gesunde Beziehung Video

Heute habe ich ein neues Video für euch gebastelt. Es geht um Narzisstische Beziehung vs gesunde Beziehung.

Hier gibt es gravierende Unterschiede, die man von außen sehr leicht erkennen kann, wenn man auf die Warnsignale achtet. Ich habe von vielen Betroffenen Erfahren, dass sie bisher nur Beziehungen zu Narzissten geführt haben und deswegen gar nicht wissen, was in einer Beziehung normales verhalten ist. Die wichtigste Devise ist auch hier: Missbrauch hat niemals etwas mit Liebe zu tun! Eine gesunde Beziehung beruht auf gegenseitigem Respekt, wirklichen und tiefen Emotionen und einer ausgeglichenen Machtverhältnissen.

Mehr dazu erfahrt ihr im dazugehörigen Artikel und weiter unten im neuen Video.

Zum gleichnamigen Artikel kommt ihr HIER

 

Hier gehts zum Video:

Lesenswerte Bücher zum Thema:

Advertisements

6 Antworten auf „Narzisstische Beziehung vs gesunde Beziehung Video“

  1. Hallo,
    mein Mann hat eine stark narzisstische Mutter, die sich häufig daneben benimmt, lästert wie ein Kesselflicker und Menschen am laufenden Band demütigt. Zuletzt wollte sie unsere Hochzeit ruinieren. Nachdem wir sie darauf angesprochen haben, redet sie seit Mai nicht mehr mit uns.

    Hast du Tipps?

    Viele Grüße

    Jasmin

  2. Hallo! Du hast vergessen zu erwähnen, dass Narzissten bei jedem kleinen Streit auch sofort ihre Ex-Partner kontaktieren!! Es kommt zu heimlichen Treffen zwischen ihnen, von denen du erst viel zu spät erfährst, da der Narzisst es durch viel Geschick schafft, euch beide gnadenlos anzulügen und zu betrügen. Sobald man sich mit einem Narzissen streitet und er sich von dir abwendet, weil er in diesem Moment keine Bestätigung von dir bekommt, holt er sich diese von seiner Ex. Dann fährt er teilweise zweigleisig oder trennt sich sofort von dir….aufgrund eines einfachen Streites….Du weißt nicht, wie dir geschieht, es fühlt sich an, als würde dir jemand den Boden unter den Füßen wegreißen. Nach Stunden, Tagen, Wochen oder Monaten kommt er plötzlich wieder bei dir an und will dich zurück, was er meistens auch schafft, da er genau weiß, was er dir sagen muss, damit du wieder anbeist. Dann geht alles wieder von vorne los und jedes mal denkst du, er hat endlich verstanden, dass er etwas falsch gemacht hat und würde es bestimmt nicht wieder tun….einfach, weil du immer das Gute im Menschen siehst..denn schließlich ist es die Hoffnung, die zuletzt stirbt. Aber irgendwann – und das ist wohl eine der härtesten Lektionen, die das Leben uns erteilen kann- merkst du, dass sich manche Menschnen einfach nie ändern, weil sie es nicht können. Weil sie einfach krank sind. Weil sie eine narzisstische Persönlichkeitsstörung haben. Man muss richtig aufpassen, dass man auf dem Weg zu dieser Erkenntnis -und nicht nur auf dem Weg dorthin, sondern auch nach der Trennung von einem Narzissten- nicht bricht und sich nicht völlig selbst verliert. Dieser Zustand ist unfassbar. Man sucht nach Gründen, man ist voller Selbstzweifel und am Boden zerstört. Man kann diesen Zustand weder in Worte fassen noch real beschreiben. Bevor man nicht selbst die Erfahrung mit einem Narzissten gemacht hat, kann man all das, was er dir antut, nicht begreifen. Der emotionale Schaden, den er dir hinterlässt, ist enorm.

  3. Hallo, ich finde deine Aufklärungsarbeit super und ich bin immer wieder erstaunt darüber wie viele Menschen ähnliches in Beziehungen erleben. Es macht mir gleichzeitig auch Angst. Angst davor, einen Partner zu finden der mir gut tut.
    Ich habe im Netz bisher nur einen Artikel zum Thema Geburtstage und Weihnachten gefunden. Mein EX hat mir, als wir uns noch nicht wirklich kannten ( eine Begegnung) Geschenke gemacht. Ein Stück Sternschnuppe per Post geschickt, Schokolade im Briefkasten, Rosenblätter aus dem Garten getrocknet und per Post geschickt, Wein, Duschgel…
    Im Verlauf der Beziehung würde es vor allem an Geb. Und Weihnachten dann immer schwieriger mit Geschenken. Er wollte nichts haben, wollte selber auch nichts schenken. Es würde ihm nichts einfallen…er hätte keine Ideen oder hat Angst davor das Falsche zu kaufen…hä???
    Das hat mich, in Anbetracht der ganzen Geschenke am Anfang doch sehr irritiert…
    Weihnachten hat er auch immer schlecht gemacht.
    Mich würde interessieren, ob jemand ähnlich Erfahrungen gemacht hat. Vielleicht magst du dazu mal was schreiben oder ein Video machen. Liebe Grüße

    1. Ich bekomme von meinem Partner auch keine Geschenke zum Geburtstag oder zu Weihnachten. Er meinte irgendwann, ich bekäme ja schon genug von ihm.
      Zum Muttertag hab ich auch jahrelang nix bekommen, auch nichts im Namen der Kinder, weil Muttertag für ihn keinen Wert hat. Dank dem Einsatz seiner Mutter bekomme ich jetzt zumindest einen Blumenstrauss – der ist allerdings sowohl für Muttertag als auch unseren Jahrestag, was immer in dieselbe Woche fällt. Den Blumenstrauss bekomme ich nie am Muttertag selbst, sondern immer im Vorraus. Seit ich mich über die Qualität beschwert habe – er arbeitet auf dem Wochenmarkt und hat Blumen mitgebracht, die bereits braune Stellen hatten und bei denen ich viele Blüten rausschneiden musste, also sehr wahrscheinlich alte, kostenlose Ware – kam er irgendwann auch mit schönen Blumen nach Hause.
      Die Geschenke, die er von mir bekam, wurden nicht gewürdigt und verstauben alle irgendwo. Er meinte auch schon, dass er keine Überraschungen mag. Ich selbst glaube, dass er dann das Gefühl bekommt, dass er durch die soziale Norm gezwungen sein könnte, etwas zurück zu schenken.
      Meine und seine Eltern dagegen haben immer teure Geschenke bekommen.

Kommentar verfassen