narzissmus psyche

Narzissmus – Wenn dein Ich zu Grunde geht

Heute wollen wir uns dem Thema widmen, was in deinem inneren passiert, wenn du die meiste Zeit mit einem Narzissten verbringst. Viele Menschen unterschätzen seelischen Missbrauch und wie sehr er der Seele schaden kann.

12 Kommentare

Heute wollen wir uns dem Thema widmen was in deinem inneren passiert, wenn du die meiste Zeit mit einem Narzissten verbringst. Viele Menschen unterschätzen seelischen Missbrauch und wie sehr er der Psyche schaden kann.

Wenn die Seele durch narzisstischen Missbrauch zerbricht

Meist folgt auf die erste wunderschöne Honeymoonphase irgendwann das Erwachen in einer kalten Realität. Der Narzisst beginnt von heute auf morgen dich grundlos abzuwerten, ständig Streits vom Zaun zu brechen oder ständig etwas an dir und deinem Wesen auszusetzen. Ein gesunder Verstand würde jetzt natürlich sofort Alarm schlagen und ein gesunder Geist sich definitiv von so einem Menschen distanzieren. Aber hier greift ein typisches Experiment, das bestimmt jeder von euch kennt- wirft man einen Frosch ins heiße Wasser springt er sofort heraus und überlebt. Setzt man ihn jedoch in kaltes Wasser und erwärmt dieses langsam, wird der Frosch erst viel zu spät merken, dass es kocht. Er wird nicht fliehen und sterben.  Genau so funktioniert der narzisstische Missbrauch. Er beginnt langsam und sehr schleichend. Kaum merkbar. Er steigert sich aber kontinuierlich… wie schleichendes Gift.

Du wirst erst viel zu spät merken, dass etwas nicht stimmt. Natürlich war da von Anfang an ein komisches Bauchgefühl, aber das konntest du nie zuordnen. Also hast du angefangen es zu ignorieren. Warum weißt du gar nicht mehr so genau. Aber mittlerweile tust du das nur noch. Deine Wahrnehmung ist mittlerweile total verdreht. Wenn er/sie dich immer mehr wie Dreck  behandelt, redest du dir die Schuld ein. Bald denkst du, du würdest es verdienen. Deine natürlichen Grenzen verschwimmen immer mehr. Deine Bedürfnisse und Wünsche lösen sich auf, werden ersetzt durch die Befriedigung der Bedürfnisse und Wünsche deines Partners. Denn wenn du nicht ständig genau aufpasst und alles bedenkst- wird es Streit geben.  Auf dich selbst achtest du überhaupt nicht mehr. Dein Verstand ist jetzt immer öfter wie in Nebel gehüllt.

Und dann beginnt es von heute auf Morgen. Es könnte alles mögliche sein. Vielleicht beginnt es mit einer Blasenentzündung. Du wirst zum Arzt gehen und sie behandeln lassen. Aber sie wird wiederkommen. Immer wieder. Monate, jahrelang. Oder du bekommst auf einmal mehrmals im Monat sehr schlimme Migräneschübe. Oder sehr schlimme Rückenschmerzen, die nicht mehr weggehen. Vielleicht auch aus dem Nichts einen Bandscheibenvorfall. Oder Bauchschmerzen. Die Liste könnte ich dir ewig weiter führen. Auf jeden Fall werden sich, wenn du dich psychisch Misshandeln lässt und nichts dagegen tust, irgendwann körperliche Beschwerden einstellen. Und wenn die einen Weg sind, wird was anderes an seine Stelle treten.  Ständig wirst du mit Psychosomatischen Beschwerden zu tun haben, ohne zu wissen, dass es welche sind.

Ich bin jahrelang zu Ärzten gelaufen damals, ohne zu wissen, warum ich auf einmal ständig krank war. Und man konnte nie wirklich die Ursachen finden. Es schien einfach so, als wäre in meinem Körper immer irgendetwas entzündet. Bei mir begann es mit Blasenentzündungen, wanderte weiter hoch in den Magen Darm Trakt , weiter hoch zu meinen Mandeln die sich dann andauernd entzündeten und mündeten schließlich in meiner Psoriasis, die immer schlimmer zu werden schien.  Ich hatte körperlich immer etwas auf einmal- vorher war ich fast nie krank gewesen. Und beim gefühlt 100tsten Arzt wurde mir dann zum ersten mal gesagt: „Wie sieht es denn in Ihrem Privatleben aus?“ In meinem Kopf begann alles zu rattern. Erst konnte ich gar nicht verstehen, was der Arzt von mir möchte. Was soll mein Privatleben mit einer Mandelentzündung zu tun haben?

Der Arzt nahm sich viel Zeit für mich, erklärte mir was Psychosomatische Beschwerden sind. Und mir fiel es in dem Moment wie Schuppen von den Augen. Ich glaube weil ich in dem Moment begriff, was mit mir geschah, wurde ich nicht noch kranker. Denn in dem Moment als ich verstand, konnte ich was dagegen unternehmen. Ich war mittlerweile schwerst depressiv, konnte nicht mehr arbeiten gehen und war nur noch zu Hause. Ich für meinen Teil ging eine Zeit lang in eine Psychosomatische Klinik, in der ich lernte wieder auf mich und meinen Körper zu hören. Darauf folgten 3 Jahre Therapie. Ich habe einen langen Weg hinter mir aber mittlerweile weiß ich wieder auf mich und meinen Körper zu achten.

Ich weiß ihr könnt und wollt oft lange Zeit nicht sehen was mit euch passiert. Es kann noch so eindeutig sein ,aber eure Augen sind verschlossen. Ich zum Beispiel habe sogar noch 50 Kilo zugenommen- habe gegessen weil ich unglücklich war. Aber trotzdem habe ich es nicht realisiert , bis der Arzt mir diese Frage stellte. Man lebt irgendwann im Nebel, in einer verdrehten Welt, die sich nur noch um den Narzissten dreht. Ihr seid wie der Frosch im heißen Wasser… es kocht bereits aber ihr springt nicht heraus. Das ist der Punkt wo Narzissten uns oft zu den Tätern machen- hier kommt das übliche „Hättest ja gehen können, bist also selber Schuld“ Spiel. Aber soll ich euch was sagen? Dass ihr tief in euch vielleicht unverarbeitete Kindsheitstraumata tragt, die euch das alles ertragen lassen- IST NICHT EURE SCHULD. Ihr macht das alles nicht bewusst mit. Da laufen Programme ab die sind so viel älter als diese Beziehung in der ihr gerade feststeckt.

Genau deswegen machen wir das alles hier. Für euch- für die Menschen die noch jeden Tag im Nebel wandern und nicht alleine heraus finden. Die, die den Menschen brauchen der sich vor sie stellt , ihre Hand nimmt und ihnen sagt „Du bist nicht Schuld. Aber was hier passiert ist falsch. Hilf dir selbst!“ Genau deswegen sind wir hier. Deswegen schreibe ich euch all diese Artikel. mache euch Videos und leite mit großartigen und starken Frauen unsere Selbsthilfegruppe. Erkenntnis ist der erste Weg zur Selbstheilung. Denn wenn eure Augen offen sind, könnt ihr euch endlich um euer total vernachlässigtes Ich kümmern. Was sich wie Liebe anfühlt ist oft nur Abhängigkeit gewesen. Die Sucht die euch Abhängig gemacht hat. Das ewige Zuckerbrot und Peitsche Spiel, dass der Narzisst schon ewig mit euch spielt. Eure Psyche ist stark und sie ist ganz eng mit deinem Körper verbunden. Wenn deine Psyche leidet und zu Grunde geht und du sie ignorierst, weil du mittlerweile nur noch Knete im Kopf hast durch all den Missbrauch und die Diskussionen – wird deine Seele einen Weg finden auf sich Aufmerksam zu machen. Du wirst genau deswegen immer wieder krank. Es ist ein Hilfeschrei deiner Seele. Denn wenn du das nicht tust, werden die Krankheiten vielleicht immer schlimmer werden. Und irgendwann könnte es sein, dass du was chronisches bekommst, dass du nicht mehr heilen kannst.

Also mach die Augen auf, informiere dich, was da gerade mit dir passiert! Hör auf für den Narzissten zu leben und mach die wichtigste Person in deinem Leben wieder zu deiner ersten Priorität – DICH!

Hilfreiche Bücher:

12 comments on “Narzissmus – Wenn dein Ich zu Grunde geht”

  1. Ohja, genau so ist es mir ergangen. Mein Körper schmerzte überall. Der Rücken war und ist noch total verspannt. Hart wie ein Brett, sagte die Masseurin vor kurzem.
    Ich war gefangen und mit mir unsere Kinder, die dieses schauderhafte Spiel ihres Vaters ertragen mussten. Ich konnte nichts , aber auch garnichts, richtig machen. Wenn er getrunken hatte, wollte er immer mit mir reden. Meist fing es harmlos an und endete immer in Vorwürfe und teilweise Drohungen, die er mir an den Kopf schmiss.
    Ich hatte eine sehr gute Stellung, bis er mich dazu brachte, zu glauben, dass ich dem nicht gewachsen bin. Das mich Familie und Beruf zusammen überforderten. Das ich eigentlich ein Nichts bin, während er der tolle Hecht war. Dabei hatte ich eine gute Ausbildung, während er mit 14 Jahren, per Handschlag, in einer Fabrik anfing zuarbeiten. Ohne Ausbildung und ohne Vertrag.
    Seine narzisstische Art kam immer dann besonders hervor, wenn er alkoholisiert war. Es war das schlimmste, was ich in meinem Leben erlebt habe. Erniedrigungen, verbale Ausschreitungen und seelische Misshandlungen sind das Schlimmste, das einem Mensch geschehen kann und dennochhabe ich es mitgemacht. Immer im Gedanken, dass ich es finanziell nicht schaffen würde, für mich und meine Kinder zu sorgen.
    Vor etwas mehr als einem Jahr warf er mich raus…aus seinem (!!!!) Haus.
    Meine Freundin kaufte zwei Häuser. Eins davon renovierten wir ein Jahr lang, auf ihre Kosten. Inzwischen leben meine Kinder und ich dort. Von heute auf morgen warten meine körperlichen Schmerzen fast beseitigt. Es hört sich banal an, ist aber tatsächlich so.
    Meine Kinder sind beide in psychiatrischer Behandlung und sollen keinen Kontakt zu ihrem Vater mehr haben. Ich bin ebenfalls in Therapie, und versuche nun unser Leben wieder lebenswert zu machen.

    Gefällt 1 Person

  2. Vielen Dank für diesen Beitrag. Ich selbst bin zwar männlich, aber dennoch ein Betroffener. Bin mit einem narzisstischen Vater aufgewachsen. Dann später geriet ich an narzisstische Arbeitskollegen. Ich glaube es gibt verschiedene Typen von Narzisstischen Persönlichkeiten und doch sind sie sich irgendwie ähnlich. Ein Kollege spielt eine besonders perfide Art von „Zuckerbrot und Peitsche“. Eigentlich ist er dumm und dieses blöde Spiel ist das einzige Mittel über das er verfügt um Macht auszuüben. Ich jahrelang auf ihn reingefallen. Diese Leute können manchmal so freundlich sein, dass man wieder alle Bedenken fallen lässt.

    Gefällt 1 Person

  3. Nachdem was ich schon alles hier gelesen habe – jetzt gerade wird mir total schwindelig. Bei mir summieren sich die Symptome immer mehr. Ich bin 50 und gesundheitlich ein Wrack – 198 kg schwer. Alles hier beschreibt mein Leben. Ich bin total verdreht, verwirrt. Mein Körper in absoluter Not – totaler Ganzkörperschwindel – und und und Todesängste, zunehmend, es scheint regelrecht zu eskalieren. Meine Mutter war so jemand, meine Oma anders ähnlich, mein Vater ein Trinker, kleiner Junge, eine andere Form von Gewalt. Ich habe diesen Narzissmus also schon vor meiner Geburt und mit der Muttermilch, jedem Atemzug zu spüren bekommen – bin durchsetzt. Meine Mutter ist jetzt 6 Jahre tot, wie eine Spinne sass sie in Ihrem Netz, im Zentrum und ich war darin an einer Stelle eingesponnen. Jetzt ist die Spinne tot und ich bin immer noch in diesem Kokon eingesponnen im Netz gefangen. Wie in der Geschichte von dem Igel und der Hase – ich bin der Hase – renne ich von einer Seite zur nächsten, erkenne den Betrug nicht, und renn mich tot. Mir geht langsam wortwörtlich die Luft aus. Sie hat mich immer noch im Griff – tot – und ich kriege sie nicht aus meinen Gedanken, aus meinem System. Und weiss Gott wer da sonst noch narzistisch an mir saugt. Ich ziehe solche Leute an. Das schlimmste ist, dass meine Schwester unsere Mutter geheiratet hat und somit bekomme ich diesen Scheiss in Form meines Schwagers ständig vor Augen geführt, meine Schwester wird immer kränker. Trennung? Hoffnungslos. Eben Abhängigkeiten. Ich weiss mittlerweile soviel – doch kann mir selbst nicht helfen.
    Wie bekomme ich meine Mutter aus mir raus? Wie bekomme ich endlich meine Macht zurück – die ich nie hatte?

    Gefällt 1 Person

      1. Meine letzte Therapie war 2008. Ich hatte schon einige. Die Psychiatrie habe ich auch schon von innen gesehen und die Tagesklinik. Niemand ist drauf gekommen. Erst 2011, nach dem Tod meiner Mutter fand ich Unterlagen von 2000, wo ihre Diagnose drinstand. Sie ist sogar zu einer Selbsthilfegruppe gegangen – Angehörigenselbsthilfegruppe – UM MIR zu „helfen“.

        Gefällt 1 Person

  4. Wisst Ihr was für mich so schwierig ist? Ich stehe ständig unter Stress. Ich bin Rentnerin, den ganzen Tag Zuhause und doch ständig unter Stress. Ständig mache ich mir selber stressige Gedanken, die mich noch fertiger machen, noch mehr unter Stress setzen, ihn garnicht erst abklingen lassen. Ständig mitdenken, vorausdenken – nie Ruhe im Kopf. Ständig hoher Cortisolspiegel und um „runterzukommen“ Zucker, Kohlenhydrate. Insulin ist der Gegenspieler vom Cortisol. Ständig in Kampfbereitschaft, aber nicht kämpfen können, dürfen.
    Sobald Ruhe, Schweigen, Stille eintritt oder jemand davon spricht, werde ich panisch, hecktisch, unruhig. = Vorsicht Gefahr.

    Gefällt 1 Person

    1. Genau das kenne ich auch. Immer alles im Blick behalten und vorrausschauend aktiv zu werden, damit Situationen garnicht erst eskalieren. Und trotzdem schaffte er es immer, etwas zu finden, um mich wieder zu erniedrigen.

      Gefällt 1 Person

  5. und dann habe ich es nach 20 Jahren geschafft gehabt – endlich, hinter ihrem Rücken – aus dem selben Haus auszuziehen und was ist passiert? Ich bin in ein Haus gezogen wo ich jetzt direkt über einer Familie, Frau wohne die wie meine Mutter ist und sich auch benimmt mir gegenüber, sogar der Vorname ist ähnlich. Dazu noch eine weitere Familie mit Ähnlichkeiten, ein ehemaliger Arbeitskollege (mittlerweile tot) meiner Mutter und ein Bekannter von ihr. Ich wusste das nicht.

    Gefällt 1 Person

  6. Ich war ständig krank. Auf einen Schlag begann es. Zuerst Erschöpfung dann Schwindel Drüsenfieber das echt drei Jahre lang anhielt, Bzw. wieder kam. Zum Schluss permanente Unterleibsschmerzen. Das war so krass alles. Und es ist genau wie du sagst: da läuft eine Mechanik ab – ein Programm was man in der Kindheit vermutlich u.a. durch Träumen mitgenommen hat. Ich habe oft gar nicht verstanden was da passiert ist weil ich darauf nicht kommen konnte, ich habe mich ja intuitiv als Kind an so ein Verhalten anpassen gelernt. Deshalb sah ich es nicht. Mein Unterbewusstsein kannte es ja nicht anders und musste die schmerzhafte Realität verdrängen. Mir half jemand der das erkannte und mit mir da durch ging. Deshalb ist auch null-Kontakt so wichtig. Um sich dem zerstörerischen Einfluss zu entziehen. Mittlerweile erkenne ich narzisstisches Verhalten um so besser als andere, ich bin total geschult darin weil ich es vollständig aufgearbeitet habe was da für Dispositionen am Werk sind bei mir. Taffe Lebensthemen sind das. Finde gut wie du über das Thema schreibst. Das ist sehr wichtig. Der emotionale Missbrauch beginnt ja schon in der Kindheit und wird als normal empfunden.

    Gefällt 2 Personen

  7. Trennung vor 6 Wochen sog. ghosting seitens NPS. Ich bin völlig ratlos und schockiert über sein Verhalten und leide dementsprechend. Es ist unglaublich, wie diese Menschen agieren und reagieren.Er ist völlig „unerwachsen“ erscheint mir kindlich und unfähig. Es ist mir völlig unklar, warum ich gedanklich und seelisch von ihm nicht loslassen kann! Er sieht sehr gut aus, ist 192cm gross, alles Hülle!. Kann es sein, dass mich das fasziniert? Macht ein Geheimnis aus seiner Person und lügt, dass sich die Balken biegen.
    Einfach Wahnsinn!!

    Gefällt 1 Person

  8. Ich bin so froh, dass dieses Thema Narzissmus endlich mehr Beachtung findet, dass jetzt viele Frauen und Männer über diese Jahrhunderte anhaltende Geisel, welche viele Generationen vor uns ins Unglück und Selbstmordgedanken getrieben hat, ohne zu wissen, dass sie emotionalem Missbrauch zum Opfer gefallen sind, dieses Wissen erhalten können.
    Damit können jetzt diese Übeltäter entlarvt werden, es wird verhindert werden, dass solche Menschen heiraten und Kinder in die Welt setzen, um diese dann wieder emotional missbrauchen zu können, denn zukünftige Partner werden sofort am Anfang einer Beziehung diese Warnzeichen erkennen können. Und somit wird in Zukunft der krankhafte Narzissmus bald Geschichte sein, denn: Wissen – daher sofort den Narzissten stehen lassen – Narzisst hat keine Chance, einen Partner an sich zu binden – daher keine Partnerschaft – daher keine Heirat – daher keine Kinder für den Missbrauch – Kinder können ohne Missbrauch aufwachsen – daher gesunde Erwachsene – daher wird sich dieser Teufelskreis nicht mehr wiederholen können und der Narzissmus wird bald ausgestorben sein. Denn Wissen = Macht. Ich wünsche mir, dass zukünftige Generationen von dieser Geisel Narzissmus, welche mehr Schaden anrichtet als wir jemals erahnen können, durch unser jetztiges Wissen darüber, in Zukunft verschont bleiben werden. Danke für diese Website und all den Information.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s