Trennung von einem Narzissten

Gestern habe ich euch darüber berichtet was passiert, wenn sich ein Narzisst von euch trennt. Und ich habe euch versprochen heute den zweiten Teil zu schreiben. Der Artikel dreht sich darum, was geschieht, wenn ihr den Narzissten verlasst. Denn wo er euch meist Anfangs in Ruhe lässt, wenn er selbst geht, fängt hier der richtige Psychoterror meist erst an.

Wenn du dich von einem Narzissten trennst

Du hast dich also nun Monate oder sogar Jahre demütigen und fertig machen lassen. Und irgendwann bist du endlich dahintergekommen, was mit dir passiert ist. Das du an einen Narzissten geraten bist. Im besten Falle folgt der Erkenntnis auch, dass du selbst viele Anteile mitgebracht hast, an denen du jetzt arbeiten willst. Du hast ihn also durchschaut, merkst, dass das alles nur Spielchen sind, die er mit dir treibt. Oder, du hast noch genug Selbstwert übrig und gehst, obwohl du nicht weißt was dahinter steckt. Du beendest nun also die Beziehung. In der Hoffnung aus dem Teufelskreis entkommen zu sein. Aber leider legen die meisten jetzt erst so richtig los.

Wie du weißt, ist ein Narzisst krankhaft darauf angewiesen Aufmerksamkeit zu bekommen und immer die Kontrolle über alles zu behalten. Das ist dir in der Beziehung schon oft aufgefallen, da er dir jedesmal wenn du ausgegangen bist, krankhaft nachspioniert oder dich mit Textnachrichten überschüttet hat. Und jetzt tust du etwas, dass ihn doppelt Triggert: 1. Du lässt ihn komplett die Kontrolle verlieren und 2. Du gibst ihm die größtmögliche Kritik die es gibt- du sagst ihm er sei ein schlechter Partner und trennst dich. Wie wir alle wissen reagieren Narzissten auf die noch so kleinste Kritik mit großer Wut und verlieren oft die Kontrolle über sich. Deswegen bist du Jahrelang auf Eierschalen gelaufen, damit er bloß keinen Grund hat, dich fertig zu machen.

Wenn du einen Narzissten kritisierst, springt sofort sein frühkindlicher Schutzmechanismus an- und der lautet zurückschießen und alles vernichten, was ihm zu nahe kommt. Das heißt, er wird jetzt vielleicht wortlos gehen wenn du ihn rauswirfst, aber glaub mir damit ist es noch lange nicht zu Ende. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder wird er auf krankhafte Weise beginnen, all seinen Hass und seine Wut auf dich zu projezieren, was bedeutet er wird anfangen dich zu stalken, dir nachzustellen. Er wird ungefragt vor deiner Türe auftauchen, dein Handy mit Nachrichten nur so überfluten. Dein Anrufbeantworter wird voll mit Sprachnachrichten sein. Er wird vielleicht sogar anfangen, dich auf der Arbeit zu belästigen und dort anzurufen oder aufzutauchen. Er wird deine engsten Freunde und Verwandte anrufen und sich mit ihnen treffen- natürlich nur um das arme Opfer zu mimen und um lügen über dich zu verbreiten. Es beginnt jetzt wirklich der heftigste Psychoterror, den du dir vorstellen kannst. Und da machen sie vor nichts halt, vor wirklich nichts!

Während du den schlimmsten Entzug deines Lebens mitmachst und dich wie ein Drogenabhängiger fühlst, wirst du weiterhin von ihm gestalked und schikaniert werden wo es nur geht. Du wirst das Gefühl haben er sei überall, wisse über alles Bescheid was du tust. Wie ein Zauberkünstler, ein Dämon, den du nicht mehr loswerden kannst. Dabei wäre es für dich auch schon schwer genug, wenn es eine normale Trennung wäre und du deine Ruhe hättest. Denn dein Gehirn ist abhängig, meist seit deiner frühsten Kindheit. Und all die Dinge die dir bekannt vorkamen aus deiner Kindheit, die Erniedrigung, das ignorieren oder auch das runtermachen- die hat er bedient. Klingt hart aber oft ist es bei Opfer von Narzissten genau das, was den Partner so anziehend macht. Denn mit einem klaren Verstand- seien wir mal ehrlich- hättest du ihn nach einer Woche abgeschossen. Aber jetzt kreisen deine Gedanken nur noch um ihn und eure Zeit. Und so wird es dir durch sein stalking noch mehr unmöglich gemacht stark zu bleiben.

Denn was du jetzt bräuchtest wäre ein Ort, wo du deine Ruhe vor ihm hast. Ein Ort, wo er dich nicht erreichen kann. Aber wo sollst du hin? Er scheint ständig zu wissen wo du bist und was du machst. Wenn du großes Pech hast werden sich jetzt deine Freunde noch gegen dich stellen, weil er sie eingelullt hat mit seinen Lügen. Sie sind zu seinen Flying Monkeys geworden . Ergo fühlst du dich noch mehr isoliert und siehst überhaupt keinen Ausweg mehr. Du verzweifelst jeden Tag mehr, denn du musst andauernd gegen dein Herz ankämpfen und noch mit der Angst, er könnte ständig überall auftauchen. Das, was du dir so sehr gewünscht hast- nämlich endlich ruhe und Frieden zu haben, hat sich ins Gegenteil umgekehrt. Wenn du Kinder hast, ist es sogar noch schlimmer. Hier findest du einen Artikel darüber. Entweder wird es so ablaufen, oder genau Gegenteilig. Der Narzisst wird nicht anfangen dich runterzumachen oder zu stalken, nein, viel perfider. Er wird Anfangen dir wieder den Hof zu machen. Natürlich ist es genau so Stalking, aber hier trifft es dich noch mehr ins Herz. Das Herz, was jede Sekunde nach ihm schreit und ihn eh schon wiederhaben will. Er wird also anfangen, dir liebe Briefe und Nachrichten zu schicken. Wird dir alles versprechen, wonach du dich jemals gesehnt hast. Er wird dir Rosen vor die Tür legen, dir erzählen dass ihm nun die Augen geöffnet wurden und er endlich verstanden hat, dass er ein Problem hat.

Ab jetzt wird er an sich arbeiten, vielleicht erzählt er dir sogar, dass er eine Therapie machen wird. Alles und wirklich alles wonach du dich jemals gesehnt hast in deinem inneren- genau das verspricht er dir… moment mal… genau wie am Anfang, oder? Wenn du jetzt hier wieder schwach wirst, und Gott weiß wir alle haben hier mehr als eine Runde drehen müssen- gerätst du in den typischen Narzisstischen Beziehungskreislauf. Dazu habe ich für euch ein Video gemacht, damit ihr das besser verstehen könnt.

Also ihr merkt, so oder so ist die Trennung von einem Narzissten die Hölle. Anders kann man es nicht formulieren. Jene von euch die noch mittendrin sind, für die habe ich einen wichtigen Rat- bitte bereitet euch vor! Sobald ihr euch von ihm trennt, wird er (das verspreche ich euch) zu eurem schlimmsten Feind mutieren. Und ich weiß, was ich nun sage klingt unorthodox aber- stellt euch vor, was ihr mit eurem schlimmsten Feind nach der Trennung machen würdet. Malt euch die bösesten Szenarien aus, auch wenn ihr sowas natürlich nie in die Tat umsetzen würdet. Aber es ist wichtig, dass ihr euch klar macht, dass er hier wirklich alles gegen euch verwenden wird was er kann. Also sucht euch Hilfe, macht euch finanziell unabhängig, sichert wichtige Dinge ab, geht auch zu einem Anwalt wenn es um eine Scheidung geht. Vorbereitung ist das A und O, gerade auch, wenn es um gemeinsame Kinder geht. Was ich dir empfehlen kann, wenn du schon Mitten in der Trennung steckst ist folgendes- weg mit deinem Handy! Schmeiß es weg und hol dir Morgen früh ein neues, ja, auch mit neuer Nummer. Blockiere ihn überall und kappe jegliche Kommunikation. Wenn du Kinder mit ihm hast, dann beschränke diese auf ein Minimum und fang an, alles zu protokollieren was ihr besprecht und entscheidet. Binde immer die Behörden ein, wenn er sich querstellt. Eiskalt. Lass keine Spielchen mit dir spielen. Und wenn er dich krankhaft stalked, sammle Indizien. Sammle alles, denn wenn er das tut, wird er Fehler machen. Und stalken ist kein Kavaliersdelikt. Hast du genug Beweise, wird die Polizei dir helfen.

Ein anderes großes Problem sind Gerichtsverfahren, wo es um Sorgerecht und ähnliches geht. Viele Betroffene machen da den Fehler allen zu erzählen er sei Narzisst. Weil er sich natürlich aalglatt gibt und den perfekten Vater spielt. Und ihm auch noch geglaubt wird! Ich weiß es ist unmenschlich und schwer zu ertragen, aber behaltet immer die Fassung! Und werft nicht mit Krankheitsbildern um euch, auch wenn ihr es vermutet. Vor Gericht zählen nur die Fakten! Also schreib alles auf, was er getan hat, am besten sammele während der Beziehung Beweise wenn du kannst. Weil darauf kommt es bei Gericht an. Verliere nicht dein Gesicht und wirke immer souverän. Ich weiß er treibt dich in den Wahnsinn, aber gib ihm diese Genugtuung nicht. Denn er wird dich liebend gern vor Gericht als Rabenmutter und Geisteskrank hinstellen. Sei stark.

So oder so ist es unabdingbar nach solch einer Trennung einen Experten aufzusuchen. Denn deine Psyche wird großen Schaden genommen haben, wenn du nicht sogar zusätzlich noch ein Trauma hast. Was aber am wichtigsten ist- finde deine Anteile! Niemand gerät per Zufall an einen Narzissten, auch wenn wir uns das gerne immer wieder einreden. Wir haben ihn angezogen. Und wir haben es viel zu lange mit uns machen lassen. Finde nun heraus warum. Damit sowas nie wieder passieren kann! Denn liebst du dich selbst und respektierst dich- werden Narzissten in Zukunft einen riesen Bogen um dich machen!

Komm gerne zu uns in unsere geschlossene Selbsthilfegruppe. Dort sind hunderte Betroffene, die sich gegenseitig Halt geben und einander helfen.

Hilfreiche Literatur:

Advertisements

2 Kommentare zu „Trennung von einem Narzissten

Gib deinen ab

  1. Hallo! Ich bin ein Opfer von Narzissmus, denn genau so habe ich alles erlebt. Ein Wahnsinn, wie sich diese Geschichten gleichen. Einstweilen drehe ich schon die 4. Runde und ich kann euch sagen, dass die Erniedrigungen, Manipulationen und Gaslighting jedesmal ärger werden.
    Euch allen wünsche ich alles Gute!

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: