narzissmus beziehung

Der narzisstische Beziehungskreislauf

In der Beziehung mit einem Narzissten wird man schnell feststellen, dass die Beziehung sich einem genauen Kreislauf unterwirft, der sich immer wieder wiederholt. Wie eine Endlosschleife. Betroffene merken dies meist über Jahre nicht. Aber was genau macht einen in einer narzisstischen Beziehung so emotional Abhängig? Hierfür möchte ich im folgenden diesen Teufelskreis einmal genauer beleuchten- denn genau wegen dieser „Zuckerbrot und Peitsche“ Methode, werden die meisten Betroffenen so abhängig von ihrem Partner.

6 Kommentare

In der Beziehung mit einem Narzissten wird man schnell feststellen, dass die Beziehung sich einem genauen Kreislauf unterwirft, der sich immer wieder wiederholt. Wie eine Endlosschleife. Betroffene merken dies meist über Jahre nicht. Aber was genau macht einen in einer narzisstischen Beziehung so emotional Abhängig? Hierfür möchte ich im folgenden diesen Teufelskreis einmal genauer beleuchten- denn genau wegen dieser „Zuckerbrot und Peitsche“ Methode, werden die meisten Betroffenen so abhängig von ihrem Partner.

Der narzisstische Beziehungskreislauf

 

idealisierung_destabilisierung_kreislauf
http://www.energievampire.wordpress.com

Wenn man sich die obere Grafik mal etwas genauer anschaut, erkennt man, dass es sich bei diesem Teufelskreis um 5 Phasen handelt, die sich immer wieder nahtlos aneinanderreihen.

Phase 1 – Die Honeymoonphase/ Idealisierungsphase

Am Anfang ist mit einem Narzissten alles perfekt. Man lernt sich kennen und hat schon bald das Gefühl, der Partner würde perfekt zu einem passen. Er hört dir Stundenlang zu, überhäuft dich mit Geschenken, legt dir die Welt buchstäblich zu Füßen. Du hast dich noch nie so geborgen und glücklich gefühlt. Wie eine Droge beschert er dir einen tollen Rausch nach dem anderen.  (Mit er ist wieder der Narzisst gemeint- Männliche und Weibliche Form!)  Ihr seht euch jetzt immer öfter, seid kaum mehr voneinander getrennt, der Sex ist phantastisch! Bei vielen Erzählungen wird berichtet, wie einmalig und gut der Sex mit solch einem Menschen ist. Diese Erzählungen häufen sich komischerweise. Warum ich genau das erwähne? Weil später genau dieser Sex zu einer Art Trauma Bonding für den Betroffenen führen kann. Der Himmel hängt also voller Geigen- noch nie warst du sooo glücklich!

Phase 2 – Stabilisierungsphase

In dieser Phase wird Vertrauen weiter aufgebaut, tiefgreifende Geschichten ausgetauscht. Eine enge Verbindung entsteht zwischen den beiden. Die Honeymoonphase wird so lange aufrechterhalten, bis der Betroffene denkt, der Narzisst sei wirklich so. Der tollste und liebenswürdigste Mensch überhaupt! Der Betroffene lässt sich endgültig fallen, fühlt sich sicher und geborgen. Erzählt dem Narzissten nun auch von tiefliegenden Ängsten und Schwächen. Schließlich will dieser Mensch dir ja nur gut! Der Betroffene erzählt nun wirklich alles über sich, seine Vergangenheit und Gefühle. Alles wird offen gelegt.  Im ersten Kreislauf kann es jetzt sein, dass die Betroffenen ihr ganzes altes Leben hinter sich lassen um mit dem Narzissten neu anzufangen. Es wird zusammengezogen, manche heiraten, manche werden sogar schwanger. Denn diese beiden Phasen können gerade im ersten Durchlauf sehr lange dauern. Auch über ein Jahr oder länger. Dem Betroffenen wird nun so lange klar gemacht, er sei der beste Mensch auf der Welt, bis dieser sich zu 100 Prozent angenommen und geliebt fühlt.

Nun wird es doch also eigentlich Zeit für das Happy End? Der Film ist vorbei und das Paar lebte glücklich bis ans Ende ihrer Tage? Weit gefehlt!

Phase 3- Destabilisierungsphase

Wo der Narzisst während der ersten beiden Phasen seine negativen Charakterzüge noch an anderen Menschen (vllt Exfreunde/innen, Familie, Freunde) ausgelassen hat, bist nun du an der Reihe. Auf einmal verwandelt sich dein perfekter Prinz nach und nach zu einem waschechten Bösewicht. Diese Destabilisierung kommt so plötzlich und unvorhergesehen- dass es dich aus den Socken hauen wird. Auf einmal wirst du wegen jeder Kleinigkeit kritisiert, stehen gelassen oder angeschrien. Aber so kennst du deinen Schatz doch gar nicht- was ist nur auf einmal los mit ihm/ihr? Dein Verstand ist nicht in der Lage zu begreifen, was auf einmal geschieht. Zu sehr hast du ein perfektes Bild von deinem Partner- schließlich war er doch seit du ihn kennst so. Wenn er dich also nun schlecht behandelt muss es doch an dir liegen oder?  Und genau da beginnst du, dich selbst für ihn aufzugeben. Du versuchst es ihm immer Recht zu machen, läufst ständig auf Eierschalen, versucht jegliche Art von Streit zu vermeiden. Denn dieser Mensch streitet nicht auf einmal nur wegen jeder Kleinigkeit mit dir- nein! Er ignoriert dich danach auch jedesmal und wirft dir im Streit private Dinge vor, die du ihm im Vertrauen erzählt hast. Aber auf einmal dreht er sie nicht mehr so, dass es nur kleine Makel sind. Auf einmal hasst er dich dafür und dreht deine Makel so hin, dass sie bösartig erscheinen. Als wärst du und deine ganze Persönlichkeit falsch. Jedesmal wenn er wieder mit dir streitet fühlst du dich, als würde er dich vernichten wollen. Natürlich weinst du jetzt viel öfter, weil du dieses Verhalten überhaupt nicht kennst und auch nicht nachvollziehen kannst. Aber auf einmal zeigt dieser Mensch auch überhaupt kein Mitgefühl mehr, hört dir nicht mehr zu, lässt dich einfach stehen wenn du weinst.

Er ist auf einmal ein ganz anderer Mensch geworden. Sprichst du ihn darauf an, wirst du negiert. Dir wird gesagt „du brauchst dich nicht wundern dass ich so böse werde. DU und DEIN Verhalten bringen mich dazu“. Du kommst aus dem Schockzustand für Wochen nicht heraus. Alles ist in Watte gepackt- du fühlst dich wie in einem Schlechten Film. Als wäre das gar nicht mehr dein Leben. Als würdest du in einem Alptraum leben. Du verlierst jetzt immer mehr dein Selbstwertgefühl und das Vertrauen in dich. Umso schlechter er dich behandelt, umso devoter wirst du. Es muss doch einen Grund haben, warum dieser liebenswerte Mensch dich auf einmal so behandelt! Du musst Schuld sein! Also ackerst du weiter… bis zur völligen Erschöpfung. Tust alles, um es ihm recht zu machen. Dein einziges Ziel ist in Phase eins zurück zu kommen. Und das kann ja wohl nicht so schwer sein! Schließlich hat er mich doch geliebt. Ich muss mir nur mehr Mühe geben! Richtig? Aber das geschieht nicht…

Narzissmus Verhalten
http://www.pixabay.com

Phase 4- Verstärkung der Destabilisation

Er hat immer weniger Interesse an dir. Mittlerweile geht er auch öfter ohne dich aus. Weil dich erträgt ja niemand!- sagt er. Er brauch seinen Freiraum, du erdrückst ihn. Immer öfter sitzt er jetzt auch an seinem Handy, hat neue Passwörter eingerichtet. Er achtet penibel darauf es immer bei sich zu tragen. Dich geht nichts an, was er dort tut! Das ist seine Privatsphäre. Nun, natürlich ist sie das. Nur auf einmal besteht er viel mehr darauf als am Anfang, als ihr euch noch alles gesagt habt. Sogar für den Notfall dem anderen eure Passwörter gesagt habt. Alles vorbei. Du fühlst dich auf einmal immer mehr wie ein Feind. Er behandelt dich mit immer weniger Respekt, schlafen tut er schon lange nicht mehr mit dir. Du ahnst, dass es andere Frauen gibt. Aber du hast keine Kraft mehr es anzusprechen und für dich zu kämpfen. Alles was du willst ist deinen Seelenpartner zurück. Und dafür ackerst du weiter… aber es scheint, umso mehr du ackerst, umso mehr läuft er vor dir weg.

Phase 5-  Ende oder Neubeginn des Zyklus

In der nächsten Phase gibt es nun mehrere Möglichkeiten. Sollte der Betroffene jetzt merken, dass etwas nicht stimmt und sich Hilfe suchen- kann es sein dass er den Absprung jetzt schafft. Der Betroffene trennt sich also und kann in Frieden weiterleben. Geht auch nicht auf das Hoovering des Narzissten ein um ihn zurückzubekommen. Die zweite Möglichkeit ist, dass der Betroffene merkt das etwas nicht stimmt und die Trennung erwägt/ und/ oder sie durchzieht. Der Narzisst hat dafür ganz feine Antennen und wird sofort wieder damit beginnen, den Traumprinz zu mimen. Und zwar mit einer solchen Intensität, dass sich der Betroffene fühlen wird, als wären all seine Träume endlich wahr geworden.  Der Narzisst wird nichts auslassen, dem Betroffenen wieder die Welt zu Füßen zu legen. Lässt der Betroffene sich nun wieder ein… dann willkommen im Zyklus- es geht in die zweite Runde! Und alles beginnt wieder von vorne… immer und immer und immer wieder. Aus meiner Erfahrung und der Gruppe, kann ich sagen, dass Betroffene meist zahllos oft diesen Zyklus durchleben… bis von ihnen nichts mehr übrig ist. Bis sie nur noch Marionetten sind , die  kein Leben mehr haben. Die nur noch für die Honeymoonphasen leben.  Und eine Trennung wird nach jedem Zyklus schwerer! Denn das Trauma Bonding wird immer stärker durch die Zuckerbrot und Peitsche Methode. Das heißt hier entsteht eine Abhängigkeit im Gehirn, wie beim Drogenkonsum. Genau das macht Narzisstische Beziehungen so gefährlich. Und genau das verstehen Menschen nicht, die solches nie erlebt haben. Deswegen fühlen sich Betroffene so unglaublich allein. Weil niemand sie verstehen KANN.

Lasst mich ehrlich zu euch sein- das einzige was hier noch hilft, ist sich professionelle Hilfe zu suchen. Ihr habt euch in dieser Beziehung vollkommen verloren und findet keinen Ausweg mehr. Ihr seid umgedreht, denkt wahrscheinlich mittlerweile wirklich ihr wäret ein schlechter Mensch. Sucht euch Hilfe!  Ihr seid nicht allein damit. Denn das einzige was euch aus diesem Zyklus holen kann, seid ihr selbst.

Vielen Dank an die tolle Seite https://energievampire.wordpress.com/ , von der wir dieses tolle und anschauliche Bild vom narzisstischen Kreislauf haben.

Der Arikel beruht lediglich aus Erfahrungsberichten und ist kein Wissenschaftliches Faktum.

Empfohlene Bücher: (einfach draufklicken)

6 comments on “Der narzisstische Beziehungskreislauf”

  1. Ja, da erkennt feau sich und die vergeblichen Jahre wieder.
    Ubd auch ich kann nur sagen: geht! Geht, egal wie lange die Beziehung dauerte.
    Auch wenn sich dieses Sprichwort wie ein gebetsmühlenartiger Vers anhöt: besser ein Ende mit Schrecken, als ein solcher Dchrecken ihnr Ende.
    Es lohnt sich: jeder Tag ohne Narz ist ein glücklicher Tag!!!

    Gefällt 1 Person

  2. Im zweiten Zyklus hab ich das alles kommen sehen, wusste wie es endet. Ich bin immer weniger auf die Spielchen eingegangen, das hat ihn immer mehr verunsichert. Er meldete sich kaum war kühl und abgewandt. Ich ließ das so, sollte er mal machen, ich hatte keine Lust mehr mich weiter um ihn tu drehen weil ich ihm unendlich- viel zu viel – so wie du geschrieben hast – gegeben habe an Liebe und Zuwendung. Irgendwann kam wie aus dem Off eine „Abschiedsmail“. Er wünsche mir alles Gute aber er gebe auf, er könne nicht mehr an mir krankem Charakter festhalten. Ich antworte nicht. Sperrte ihn überall. Das war mein Ticket raus. Nachdem mich eine Attacke an unendlicher Wut überschüttete er mit Stalking und öffentlicher Verleumdung nichts erreichen konnte folgen weiterhin Mails oder Post mit dem Versuch mich wieder zu verwickeln. Mich macht das noch nicht mal mehr betroffen, noch löst es irgendwas aus. Ist halt so. Ich werde ihm nie mehr antworten. Ich bin Lichtjahre davon entfernt. Und darauf bin ich total stolz.

    Gefällt 2 Personen

  3. Nach 2 J Weekend Beziehung das Zusammenziehen. In seine Wohnung … keine neue gemeinsame hat ihm gepasst … jetzt weiss ich auch warum.
    Er hat mich zuerst machen lassen(2-3 Wo) dann die Frage ob ich glücklich bei ihm bin. Ob ich genügend Abstand von meiner ursprünglichen Family jetzt habe. ( Hinterhalt und vergewissern, ob ich immer mehr nur für ihn da bin) Kobtrollfreak… zu jeder Tageszeit zuhause erschienen , vielleicht hab ich ja männlichen Besuch. Nach 5 Wochen den ersten kompletten „ Zusammenschiss“ weil ich 5 min später als abgemacht, vor
    Ort war. Habe da schon längst gewusst, dass was nicht stimmt und habe die 5 min bewusst provoziert um seine Reaktion abzuwarten. Theater los gegangen , meine Güte ! Am lockeren Samstag, Shopping Tag, Schöns Wetter. Easy Tag eigentlich. … wegen mir kommt er zum Mittagessen spät. Hä??? … Eifersuchut, Kontrolle von meinem Telefon, wer ist Julia und und und. Nach 6 Wochen war ich von einem Tag auf den anderen weg. Resp nicht ganz, da er das Türschloss ausgewechselt hat, dass ich nur mit seinem Einverständnis mein Mobiliar holen kann. Die Nachwehen waren, dass er noch Geld von mir wollte. Erst wenn ich ihm gedroht habe dass ich ihn für stalking und Belästigung anzeige , hat er aufgehört mit sinnlosen Mails.
    Seit dem ist Ruhe von dem Obernarzisst !

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s