Narzissmus lösen

Narzissmus- Wie löse ich mich von einem Narzissten?

Du hast nun erkannt, dass es sich bei deinem Partner um einen Narzissten handelt, hast viel recherchiert und dich überall wiedererkannt. Was nun? Die folgende Auflistung könnte dir weiterhelfen.

3 Kommentare

Du hast nun erkannt, dass es sich bei deinem Partner um einen Narzissten handelt, hast viel recherchiert und dich überall wiedererkannt. Was nun? Die folgende Auflistung könnte dir weiterhelfen.

Narzissmus – Mit diesen Tipps löst ihr euch von eurem Narzissten

  1.  Such dir Professionelle Hilfe!
    So oder so wirst du nicht drum herum kommen dir professionelle Hilfe zu suchen. Denn auch wenn du vermutest, dass es sich bei deinem Partner um einen Narzissten handelt ,kann nur ein Therapeut oder Psychiater solch eine Diagnose stellen. Denk jetzt bitte nicht, dass du dort hingehst, damit er dir eine Ferndiagnose stellt. In erster Linie geht es hier um dich! Du hast Jahre des Psychoterrors hinter dir, bist destabilisiert und warscheinlich plagen dich schon länger Psychosomatische Beschwerden. Vielleicht bist du auch schon in eine tiefe Depression gefallen, die es dir mittlerweile unmöglich macht arbeiten zu gehen. Das wichtigste was du in der Therapie lernen wirst sind zwei Dinge: Du erfährst deine Anteile an dieser Situation und lernst sie mit deinem Therapeuten aufzuarbeiten. Denn meist sind wir emotional Abhängig gemacht worden und ohne unsere Anteile aufzulösen, die sich meist früh in der Kindheit ansiedeln schaffen wir den Absprung nicht. Also bitte such dir Hilfe!
  2. Kontaktiere wenn möglich Freunde und Familie
    Wenn du noch Freunde oder Familie in deinem engen Umfeld hast, kann es helfen sie einzuweihen. Natürlich nur, wenn du weißt dass sie dir glauben werden! Ansonsten kann das auch ziemlich nach hinten losgehen. Aber wenn du noch Vertraute Personen hast, wende dich ihnen zu. Sie können dir helfen dich daran zu erinnern wer du bist. Denn sie kennen dich schon so viel länger als dein Partner. Es kann sehr heilsam sein, sich wieder mit Freunden und Familie zu treffen. Jemanden zum reden zu haben, oder einfach nur einen Kaffee trinken zu gehen. Die Meisten Betroffenen leben in einer ständigen Isolation und sehen fast nichts anderes mehr als die eigenen vier Wände. Also wenn du kannst- geh raus und triff dich mit Freunden und Familie!
  3.  Suche dir eine Selbsthilfegruppe
    Diesen Schritt kann ich dir aus eigener Erfahrung sehr ans Herz legen. Gerade bei einer Beziehung zu einem Narzissten fühlt man sich oft wie ein Drogenjunkie, du weißt bestimmt was ich meine! Denn egal wie schlecht er dich behandelt oder wie lange er auf Liebesentzug geht- du denkst du brauchst ihn! Du läufst ihm immer wieder nach und entschuldigst dich für Dinge die du nie getan hast. Du tust alles um von ihm wieder geliebt zu werden. Obwohl du weißt, dass er dir nicht gut tut, lässt du ihn nicht los. Du scheinst ihn wie die Luft zum atmen zu brauchen. Wie eine Sucht! Und diese Sucht macht einsam…. die meisten Freunde verlierst du schon am Anfang durch Vernachlässigung… die anderen weil sie dich nicht verstehen und irgendwann genug haben. Das habe ich immer wieder erlebt- du durchlebst mit deinem Narzissten die Hölle und rufst Freunde an, weinst dich bei ihnen aus. Sie sind für dich da. Sagen dir du sollst dich trennen. Aber das kannst du nicht! Noch nicht! Du fängst an ihn in Schutz zu nehmen. Und ihr vertragt euch wieder… weil du nachgegeben hast. Deine Freunde schütteln zunehmens den Kopf. Und oft… haben sie irgendwann genug und brechen den Kontakt zu euch ab. Denn auch für sie ist dass unfassbar anstrengend. Sie wollen nur euer bestes und versuchen euch zu helfen. Aber sich von einem Narzissten zu lösen kann mitunter ein sehr langer Prozess sein. In dem Fall empfehle ich euch: Sucht euch eine Selbsthilfegruppe- findet Menschen, die das selbe durchleiden wie ihr. Sich mit diesen Menschen zu umgeben ist wie nach Hause zu kommen. Dort wird man aufgefangen und verstanden. Mittlerweile gibt es viele Foren und auch Gruppen bei Facebook. Wir haben eine solche Community aufgebaut- jeder von euch ist uns dort Herzlich Willkommen: Hilfe für Opfer von Narzissten
  4. Was ist deine Leidenschaft?
    Wofür brennst du? So richtig? Was hast du vor deinem Narzissten gemacht? Welche Hobbies hattest du? Versuch dir mal einen ruhigen Moment zu nehmen und denke zurück, schließ die Augen dabei. Was lässt dein Herz höher schlagen, wofür brennst du? Ist es dir wieder eingefallen? Gut- dann los! Ich weiß du hast die letzten Jahre nur noch für ihn gelebt, wolltest ihm alles Recht machen. Aber hast du da nicht was wichtiges vergessen? DICH! Wo warst du in all dem? Viel zu lange hast du für jemand anderen gelebt- jetzt bist du dran! Geh raus und finde deine Leidenschaften zurück- und wenn dir keine einfallen: Such dir neue! Mach etwas, dass du noch nie gemacht hast. Ich weiß du hast jetzt vielleicht das Gefühl, es lohnt sich nicht. Nur für dich? Hm…. – ich kenne dieses Gefühl. In einer Beziehung mit einem Narzissten verliert man sich selbst. So sehr, dass man irgendwann überhaupt nicht mehr weiß was einem Spaß macht. Ich kann dir nur raten- geh raus und probier etwas aus, dass du noch nie gemacht hast! Vielleicht einen Salsakurs, oder du besichtigst eine Oper- ganz egal! Tu was für dich!
  5. Lass dir Zeit mit dir selbst!
    Die emotionale Lösung von einem Narzissten ist schwer und nicht alle schaffen den Absprung sofort. Manchmal dauert es Jahre, oft bedarf es einer langen Therapie in der man erst seine Kindheitstraumata komplett aufarbeiten muss. Bitte macht dir keinen Druck! Du bist auf dem richtigen Weg. Sorge dafür, dass du gut zu dir selbst bist und steig aus der Opferrolle aus! Du bist gut und wertvoll. Distanziere dich so gut du kannst und arbeite mit dir- genieß mal ein schönes Schaumbad oder mach einen langen Waldspaziergang. Lerne in der Zeit dich selbst wieder kennen und lieben. Die erste Priorität bist jetzt wieder du! Wenn dein Narzisst sich dagegen auflehnt und Theater macht- gib ihm keine Bühne mehr. Geh weg. Verlasse die Situation und mach etwas für dich. Lerne wieder gerne alleine zu sein. Und wenn er auf Liebesentzug geht- dann lass ihn! Laufe ihm nicht mehr hinterher, schreib ihm nicht, ruf ihn nicht an. Versuche es jedesmal ein bisschen länger auszuhalten. Das gehört alles zum Ablösungsprozess. Und bitte sei nicht zu streng mit dir! Du bist Jahrelang manipuliert worden und missbraucht- du brauchst Zeit um zu dir zurückzufinden! Natürlich gibt es Menschen, die können sich nach dem Erkennen sehr schnell lösen, aber bitte fühl dich nicht schlecht, wenn es bei dir länger dauert! Solange du auf dem richtigen Weg bist ist alles gut! Jeder von uns hat sein eigenes Tempo und das ist gut so!
  6. Begegne deinem Inneren Kind
    Weißt du was dein inneres Kind ist?

    Hier eine kleine Beschreibung: Das Innere Kind gehört zu einer modellhaften Betrachtungsweise innerer Erlebniswelten, die durch Bücher von John Bradshaw und Erika Chopich/ Margaret Paul bekannt wurden. Es bezeichnet und symbolisiert die im Gehirn gespeicherten Gefühle, Erinnerungen und Erfahrungen aus der eigenen Kindheit. Hierzu gehört das ganze Spektrum intensiver Gefühle wie unbändige Freude, abgrundtiefer Schmerz, Glück und Traurigkeit, Intuition und Neugierde, Gefühle von Verlassenheit, Angst oder Wut. Das Innere Kind umfasst alles innerhalb des Bereiches von Sein, Fühlen und Erleben, welches speziellen Gehirnarealen zugeordnet wird.[1] S. 20/21 Die Arbeit mit dem Inneren Kind funktioniert nach dem Prinzip der beabsichtigten, bewussten, therapeutischen Ich-Spaltung zwischen dem beobachtenden, reflektierenden inneren Erwachsenen-Ich und dem erlebenden Inneren Kind.

    Ich will nun gar nicht zu viel vorwegnehmen, all das wirst du in deiner Therapie lernen. Und es ist ganz wichtig, dass du dich diesem Thema annimmst- denn nur wenn dein inneres Kind frieden findet- findest du ihn auch. In dir selbst. Und dann musst du dein Glück nicht mehr in Beziehungen finden sondern trägst es in dir.
    Mit dem inneren Kind zu arbeiten kann zuerst sehr schmerzhaft sein, aber trägt sehr zum Heilungsprozess bei. Mein Rat an dich: Sei offen und lass es zu.

  7. Alles aufschreiben!
    In Narzisstischen Beziehungen spielt uns unsere Psyche oft gerne einen bitterbösen Streich- kennt ihr das? Bekommt ihr nach Streits manchmal Blackouts? So wie wenn sich ein Nebel um euch legt, alles ist in Watte gepackt? Und auf einmal erinnert ihr euch kaum mehr daran was passiert ist? Das ist ein Schutz Mechanismus eurer Psyche, der verhindert, dass ihr an solchen Situationen zerbrecht. Diese schlimmen Situationen werden in euch weggesperrt um euch zu schützen. Natürlich kommen sie irgendwann wieder hoch- wollen verarbeitet werden, aber das meist sehr viel später… aber genau damit spielt unsere Psyche dem Narzissten leider auch in die Hände- es fällt uns viel leichter zu vergeben, wenn wir uns kaum noch erinnern können! Ein Teufelskreis! Deshalb rate ich euch dazu Tagebuch zu schreiben. Erfahrungsgemäß kommt dieser Nebel erst Stunden nach dem Streit, vorher könnt ihr also alles aufschreiben. Und das solltet ihr auch- natürlich ist es schmerzhaft. Aber es geht darum, wenn ihr mal wieder in einer Honeymoonphase steckt zu erkennen, was er euch schon alles angetan hat. Gewöhnt euch also an, nach jeder Situation wo er euch wie Dreck behandelt hat alles aufzuschreiben was passiert ist. Ihr werdet es euch selbst danken!
  8. Lesen, lesen , lesen!
    Was vielen sehr geholfen hat war zu lesen. Ja wirklich! Sucht euch Bücher mit dem Thema und verschlingt sie alle. Aufklärung ist immer wieder das A und O eurer Heilung. Nur wenn ihr versteht, könnt ihr loslassen. Und vor allem bringen sie euch die Erinnerungen zurück! Also so oder so ist es sehr sehr wichtig viel darüber zu lesen. Da unsere Psyche gerne Dinge vergisst, damit wir nicht zerbrechen, holen Bücher uns aber in die Realität zurück. Mittlerweile gibt es eine große Auwahl von Literatur zu dem Thema und auch viele Videos. Bis zu einem gewissen Grad ist Information zielbringend und heilsam. Natürlich sollt ihr jetzt nicht Tag und Nacht lesen, weil sonst befasst ihr euch ja wieder 24 Stunden am Tag mit ihm und seiner Krankheit- und hier soll es ja jetzt um euch gehen!  Also auch dies bitte in Maßen genießen.
  9.  Die Trennung vorbereiten
    Wenn du nun soweit bist dich vom Narzissten zu lösen, bitte bereite dich vor. Wo normale Trennungen schon schlimm und schmerzhaft sind, setzen Narzissten oft noch einen drauf. Bei vielen fängt der wirkliche Psychoterror erst so richtig an, wenn sie sich trennen. Also bitte triff alle nötigen Vorbereitungen, damit du mit nichts Überrascht werden kannst! Wenn du verheiratet bist und Kinder im Spiel sind such dir einen kompetenten Anwalt der euch hilft! Neigt dein Partner zu Gewalt ziehe ein Frauenhaus in betracht. Bereite alles bis ins kleinste Detail vor bevor du dich trennst. Vielleicht kannst du die erste Zeit bei Freunden und Familie unterkommen. Damit du den Terror bis er ausgezogen ist nicht ertragen musst. So oder so- die Trennung von einem Narzissten ist  nie ein Zuckerschlecken. Umso besser du vorbereitet bist, umso schneller hast du nie wieder Psychoterror. Ich wünsche dir viel Kraft dabei!

Hilfreiche Literatur:

3 comments on “Narzissmus- Wie löse ich mich von einem Narzissten?”

  1. Danke für deine Seite. Alles ist genauso wie du sagst. Furchtbar. Noch will ich es ohne Therapie schaffen. Aber ob das geht weiss ich nicht.
    Es tut gut zu wissen dass da so viele sind denen das auch passiert ist. Sich selbst zu verleugnen für verrückt zu halten. Alle Fehler bei sich zu suchen. Und doch im Innersten zu wissen: das ist so nicht.
    Ich hatte bis jetzt leider noch nicht die Kraft mich zu lösen obwohl Schluss ist. Er lässt mich nicht. Und ich will es noch nicht zu 100 sprozent obwohl ich spüre es ist krank und es geht mir besser ohne ihn. Trotzdem fehlt er mir. Furchtbar

    Gefällt mir

    1. Versteh dich- hatte es mit meinem letzten Partner 3 x versucht. Dann war endgültig Schluss. Bei mir! Dann waren die 100 % erreicht!Wie? Er will es nicht? Kann ich mir gut vorstellen, aber es tut einem einfach nicht gut. Fühl dich mal umarmt. Wünsche Dir Kraft und Stärke. Alles Liebe- Herta

      Gefällt 1 Person

  2. ja…die trennung…ich habe für mich einen weg gefunden…wißt ihr…sonst hat ER immer bestimmt ob oder wann wir uns sehen…er selber hat nie gefragt…das kam immer von mir….dann oft späte absagen—so dass ich nichts mehr machen konnte…dann verabredet und er kam immer später…das letzte mal um 22.30…das drama begann dann damit , das ich ihm gesagt habe , das ich auf son scheiss keine lust habe…er schrie mich an “ ICH BIN DOCH NICHT DEIN EIGENTUM“…was bitte ? für mich war das völlig aus dem zusammenhang gerissen….ich konterte dann und sagte…“ ICH DEINS AUCH NICHT“…
    das nur mal so nebenbei…
    wir haben einen gemeinsamen hund….
    ich teilte ihm mit das ich jetzt die wochenenden arbeiten werde und er somit den hund übernehmen muss….da er am we frei hat….
    seine antwort war “ es gibt ja auch noch andere sachen ausser arbeit und hund“…
    was für mich bedeutete….: er will den hund nicht regelmässig nehmen…
    WARUM ? entweder will er mich daran hindern die wochenenden zu arbeiten ( wir haben die we’s meistens zusammen verbracht ) oder der arme mann muss sich dann ja wieder ausruhen….
    leute…ich hab mich nicht darauf eingelassen-….ich bestand darauf……erzählte ihm , das arbeit vor geht ( ein von ihm bevorzugter satz )…
    ja blöd…da konnte er nicht gegenkontern…
    nun aber zum eigentlichen punkt….
    ich sagte ihm , das ich ihm den hund bringe….
    ich sage ihm keine uhrzeit
    ICH BESTIMME die spielregeln
    ICH entscheide wann ich komme…und wann ich gehe….
    ICH GEBE Iihm keine möglichkeit mehr ping pong mit mir zu spielen…

    UND…wißt ihr was ? das tut so so gut…
    ich bringe ihm die lütte am samstag…irgendwann…
    hole sie sonntags wieder ab ( er bot mir an sie auch zu mir zu bringen , was ich dankend ablehnte )—denn dann kann ICH bestimmen wann ich gehe..länger als ne zigarettenlänge bleibe ich nicht…kurze übergabe…ob was mit der lütten war…dann bin ich in der regel weg…
    und….!!!!!!
    wenn ich da bin…dann schau ich mir den knaben immer sehr genau an….
    und rufe mir ins gedächtniss , was er aus mir gemacht hat…
    so versuche ich mich zu trennen…
    ich habe einfach das gefühl , das ich wieder mein eigenes leben lebe…zwar kleine schritte…aber….der anfang ist gemacht…
    natürlich ist unter der woche klare kontaktsperre….
    er weiss wie weh mir das immer getan hat…
    ich war ja auch so doof und hab ihm das erzählt….nein…ich war nicht doof…ich habe vertraut…dem falschen….
    ich habe einfach für mich das gefühl , das ich ihm macht und kontrolle entziehe indem ich für mich regeln aufgestellt habe
    er denkt sicher , das ich mich wieder beruhige….das ich wieder ankomme….wie es immer war…
    nein…diesmal nicht….
    ich kann diesen irrsinn nicht mehr ertragen….
    ich habe in meinem leben niemals zuvor einen so bösartigen menschen kennengelernt…ein monster….
    er wird merken das er sich hier mit der falschen angelegt hat….
    jeder tag den ich ohne kontakt schaffe ist ein guter tag….
    meine rettung…
    schwer ist es….aber nicht unmöglich…
    alleine schon ihm zu zeigen , das er diesmal nicht gewinnen wird treibt mich vorran….
    und..heute war ein grandioser tag….
    ich kenne dieses gefühl gar nicht mehr…ich fühlte mich wie befreit….
    merkwürdig war das…ich überprüfte mich immer wieder selber….und das gefühl blieb…
    also…geht doch…weiter machen….
    denn :
    AUFGEBEN IST WAS FÜR ANFÄNGER !!!!!!!!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s